Achenmühle, 07.01.2017

LKW-Unfall A8 bei Achenmühle

Laster mit Gussteilen kippte um

Gegen 9:30 Uhr kam ein LKW nach rechts von der Fahrbahn ab, kippte um und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Bergung gestaltete sich schwierig und langwierig, überwiegend schwerste Gussteile mussten in unwegsamen Gelände geborgen werden, darüber hinaus waren zur Bergung immer wieder zusätzliche Sicherungsmaßnahmen erforderlich, um die Helfer durch umstürzende oder herabfallende Ladungsteile nicht zu gefährden. Die geborgene Ladung musste mit dem Radlader über ca. 500m schneebedecktes Feld zu unserem Kipper und Tieflader transportiert werden. Nachdem sämtliche Ladungsteile geborgen waren, wurde der Unfall-LKW durch unseren Radlader querfeldein zur nächsten Strasse gezogen.

Die rechte Spur der A8 konnte gegen 17:00 Uhr wieder freigegeben werden, die Bergungs- und Räumarbeiten dauerten bis 20.00 Uhr an.

Insgesamt 26 Einsatzkräfte des THW Rosenheim waren mit GKW I + GKW II, MTW, Radlader und Kipper mit Tieflader im Einsatz. Mit dabei die Kameraden der Feuerwehr Rohrdorf​, der Freiwillige Feuerwehr Pfraundorf​ sowie die Polizei Oberbayern Süd​.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: