Rosenheim, 27.01.2018

Trockenübung der Tauchgruppe

Alter Stahltank dient als Übungsobjekt zum Brennschneiden

Da unser Truppführer der Tauchgruppe eine neue Gasheizung installiert hatte, konnte der alte stählerne Öltank weichen. Um den Koloss durch das Kellerfenster zu bekommen, musste der Tank in handliche Stücke zerlegt werden.

Dieses seltene Übungsobjekt nahmen die Mitglieder der Tauchgruppe gerne in Anspruch, um den Umgang mit Gas und Sauerstoff zu trainieren. Unter fachkundiger Anleitung wurde zunächst das korrekte Einstellen der Flamme sowie die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen durchgesprochen.

Im Anschluss daran machten sich acht Helfer an die Arbeit und zerlegten den Tank. Da es bei der Tauchgruppe auch immer mal wieder vorkommt, dass unter Wasser Spundwände oder Pfähle abgetrennt werden müssen, ging es bei der Trockenübung darum, ein Gefühl für das schmelzende Material und die sichere Vorgehensweise beim Brennschneiden zu bekommen. Auch wenn unter Wasser ein anderes System (Prime-Cut) zum Einsatz kommt, war es dennoch eine willkommene Übung für unsere Bergungstaucher.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: