Bergungsgruppe 2

GKW II / THW-81563

Sonderausstattung:

ausfahrbarer Beleuchtungsmast mit 4 Strahlern
(2x Hochdruck-Natrium, 2x Metall-Dampf)
eingebautes 52 kVA Drehstromaggregat
Zuschaltbarer Allradantrieb und Differenzialsperre für Geländegängigkeit
Betonkettensäge
Atemschutzgeräte

Die 2. Bergungsgruppe ist neben einer Grundausstattung, die weitgehend jener der 1. Bergungsgruppe ähnelt, mit zusätzlichen, schwereren Komponenten ausgerüstet. Insbesondere nutzt sie elektrische und hydraulische Werkzeuge. Damit kann die 2. Bergungsgruppe Rettung und Bergung auch da leisten, wo höhere Leistung oder alternative Antriebsformen erforderlich sind oder der Lärm und die Abgase verbrennungsgetriebener Werkzeuge den Einsatz behindern oder Verletzte gefährden würden. Außerdem kann die 2. Bergungsgruppe mit zusätzlichen Hochleistungsgeräten verstärkt werden, die auch das Eindringen in Trümmer beziehungsweise Beton ermöglichen.

Ferner ist sie technisches Bindeglied zu den verschiedenen Fachgruppen, von denen einige nur durch die technische Ausstattung des GKW II ihre volle technische Leistungsfähigkeit erreichen.
Der Einsatz erfolgt weitgehend stationär am Schwerpunkt des Einsatzgeschehens

Sonderfunktion: u.a. Atemschutzgeräteträger, Elektro-Schweißer, Maschinist
Für verschiedene Helfer sind berufliche Qualifikationen gefordert, wie Holzbau-, Metall- und Bauhandwerker.

Die Bergungsgruppe

Taktische Darstellung

Gruppenführer

Markus Hefter

Funkrufname:

Heros Rosenheim 24/91

Fahrzeuge

Hier geht´s zur Fahrzeuggalerie