02.12.2023

Einsätze nach starken Schneefällen in der Region

Viele Einsatzkräfte waren vergangenes Wochenende beschäftigt, Schäden des starken Schneefalls zu beseitigen. Die gewaltigen Massen innerhalb kurzer Zeit sorgten vor allem in unserer Region für viel Chaos. Das THW Rosenheim stellte zur Beseitung Bereitschaften zur Verfügung, hob durch den schweren Schnee angebrochene Äste weg und half bei Versorgungsaufgaben. So auch zum Beispiel am Samstag, 02.12.2023 in Frasdorf:

Die Fachberater des Ortsverbandes wurden um kurz vor sieben Uhr alarmiert. Denn an einer TETRA-Basisstation, einer Funkstation des Digitalfunks, viel die reguläre Stromversorgung aus. Der viele Schnee sorgte dafür, dass die versorgende Freileitung riss. Während der Erkundung wurde unser Zugführer informiert, sodass sich weitere fünf Einsatzkräfte bereit machen konnten. An den Reifen des Gerätekraftwagen wurden zuvor Schneeketten angelegt. Dank eines ortsansässigen Landwirts konnte die beräumte Zufahrt genutzt werden. Kurz nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte, kam auch der verantwortliche Techniker für die TETRA-Basisstation an. Unverzüglich konnte mit der Einspeisung begonnen werden. Der Entstörtrupp des Energieversorgers fand den Schaden in unmittelbarer Nähe und reparierte diesen, sodass die Anlage wieder regulär in Betrieb genommen werden konnte. Unser Einsatz endete gegen 17 Uhr.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: