Bad Münstereifel / Ahrweiler, 01.08.2021

Einsatz im Hochwassergebiet beendet

Rosenheimer Helfer wieder in der Heimat

Seit vergangenen Sonntag waren unsere Helfer in Nordrhein-Westfalen im Einsatz, gestern konnten wir sie wieder in der Heimat in Empfang nehmen.

Einsatzort war Bad Münstereifel, wo das Ausmaß der Schäden nach wie vor enorm ist. Unsere Helfer waren täglich 12 Stunden im Einsatz um zahlreiche Gebäude zu räumen, Keller leer zu pumpen und Straßen provisorisch herzurichten.

Ein Schwerpunkt für unsere Helfer war das Gymnasium, welches durch die Flut schwer getroffen wurde. Dort arbeiteten unsere Einsatzkräfte gemeinsam mit anderen THW-Ortsverbänden und der Bundeswehr daran, die Schule von Wasser, Schlamm, Geröll und Unrat zu befreien (siehe auch unser Bericht vom 26.07.21: Hochwasser in Westdeutschland).

Auch unsere beiden Helfer, welche zusammen mit den Feuerwehren der Region in Ahrweiler in Rheinland-Pfalz bei den Aufräumarbeiten mit unserem Wechselladefahrzeug unterstützten, konnten am Freitag wieder nach Hause zurückkehren.

Die Eindrücke, die unsere Helfer hatten, werden sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Ein herzliches Vergelt‘s Gott an die Familien unserer Helfer, aber auch an die Arbeitgeber, die schnell und unbürokratisch unsere Einsatzkräfte freistellten.

Bleibt zu hoffen, dass die Menschen in den Katastrophengebieten bald möglichst wieder in ein normales Leben zurückfinden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: