Soyen, 07.05.2017

Jugendausbildung – Erstellen von Mauerdurchbrüchen

21 Junghelfer/-innen tobten sich in Gebäude aus

Erstellen von Mauerdurchbrüchen um Verletzte aus schwer oder nicht zugänglichen Schadenstellen zu retten ist ein wichtiger Teil der Bergungsausbildung.

So machte sich unsere Jugendgruppe auf den Weg nach Soyen zu einem vor der Generalrenovierung stehendem Haus. Ausgestattet mit Vorschlaghammer, Hammer und Meißel mussten Wanddurchbrüche erstellt werden um anschließend Verletzte mit dem Schleifkorb durch die Wandöffnung zu retten.

So hämmerten und meißelten 21 Junghelferinnen und –helfer unter der Anleitung unserer Jugendbetreuer Durchbruch um Durchbruch. Nach 5 Stunden schweißtreibender Ausbildung, unterbrochen durch eine Pizzapause, waren unsere Youngsters genug ausgepowert und es ging wieder zurück nach Rosenheim.

Ein herzlicher Dank geht an Manuel Pömmerer, der uns freundlicherweise sein Haus zur Verfügung gestellt hat.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: