Nussdorf am Inn, 03.10.2020

Kontrolle Stauwehr

Technische Hilfeleistung der Tauchgruppe

Am Samstag wurde die Tauchgruppe von der Firma Dettendorfer zur Kontrolle des Stauwehrs am Heuberg bei Nußdorf gerufen. Dies hat sich in den letzten Jahren zur Routine-Aufgabe entwickelt um ein Zusetzen des Rechens und damit ein Überlaufen des Stausees zu verhindern.

Da der betroffene Stausee sehr exponiert am Berg liegt, gestaltet sich der Materialtransport von und zur Einsatzstelle schwierig. Das Fahrzeug der Tauchgruppe ist zu groß und schwer, als dass der See direkt angefahren werden könnte. Somit muss das komplette Equipment in einen kleinen Jeep umgeladen werden und die Taucher und Helfer müssen den Weg zur Einsatzstelle durchs Gelände zu Fuß zurücklegen.

Im eiskalten aber glasklaren Wasser kontrollierten die beiden eingesetzten Bergungstaucher zunächst den kompletten See auf größere Äste oder Unrat, welcher vom Sturm in den See gespült worden sein könnte. Nachdem ein größerer Ast entfernt wurde, ging es an die Kontrolle der Staumauer sowie die Reinigung des Rechens. Die Taucher befreiten diesen von angesammeltem Laub, Schlamm und Ästen. Die Sicht im eigentlich sehr klaren Bergsee ging bei Beginn der Arbeiten schlagartig auf Null zurück, somit konnten sich die beiden Kameraden nur durch Tasten und auf Anweisungen von der Oberfläche orientieren.

Nach einer guten halben Stunde im Wasser war dann der Rechen vom Laub befreit und das Elektrizitätswerk konnte wieder mit voller Leistung in Betrieb gehen. Eingesetzt waren zwei Bergungstaucher sowie 3 Helfer zum Sichern und zur Unterstützung der Taucher.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: